Vom T-Shirt zum Langarmshirt

Vom T-Shirt bis zum Langarmshirt

Am Anfang stand das T-Shirt oder auch Hemd genannt und zählte zu Beginn des 19 Jahrhunderts noch zur Unterwäsche. Bis heute ist die genaue Herkunft leider nicht geklärt und dennoch galt es als verpönt das T-Shirt offen / bzw. einzeln ohne ein Hemd zu tragen. Es wird aber vermutet das, dass Shirt bei Seefahren schon vor Beginn des 19 Jahrhunderts zum Einsatz kam.

Richtig bekannt wurde das T-Shirt aber erst nach dem Zweiten Weltkrieg als 1948 der US-Präsidentschaftskanidat Thomas Dewey mit dem Aufdruck „Dew it with Dewey“ öffentlich auftrat. Auch die Filmhelden Marlon Brando und James Dean trugen in Ihren Filmen (Endstation Sehnsucht, 1951 und … denn Sie wissen nicht was Sie tun, 1955) einfache T-Shirts und prägten mit Ihren Auftritten die rebellische Popkultur.

In den 1970er und 1980er schaffte das T-Shirt dann endgültig den Durchbruch und wurde von Frauen und Männern auch in der Öffentlichkeit getragen. Dadurch, dass ein T-Shirt von Frauen und Männern gleichermaßen getragen werden kann, zählte es zu den Einheitskleidungsstücken. Doch schnell wurde erkannt, dass Frauen und Männer unterschiedliche Shirts benötigen. Sei es wegen der Figur oder einfach nur die Farbe die den Unterschied macht. So entstanden über Jahre weitere Abwandlungen und Versionen des T-Shirts.

Unterschiedliche T-Shirt Modelle

Das Girlie Shirt

Die feminine Form des einfachen T-Shirts ist das sogenannte Girlie-Shirt. Dieses ist figurbetonter geschnitten, liegt im Gegensatz zur männlichen Version enger am Körper an und betont daher die Silhouette der Trägerin.

Das Tank Top

Ein Tank Top ist eine weitere Version von Shirt. Getragen wird es auch von Männern und Frauen und auch dieses Shirt gibt es in mehreren unterschiedlichen Varianten. Die zwei belietesten Tank Tops sind mit dünnen Trägern am Oberteil und schulterbreiter Form.

Das Fledermausshirt

Ein Feldermaus Shirt wird normaler weise nur von Frauen getragen. Aus diesem Grund verfügt es oft über einen etwas weiteren Ausschnitt und ausgestellte Arme die aussehen wie Feldermausflügel. Auch gibt es beim Fledermausshirt wieder viele unterschiedliche Modelle. Vom Kurzarm bis hin zu Feldermaus Shirts mit langen Ärmeln in allen Farben mit Aufgedruckten Bildern oder verziert mit Strasssteinen.

Das Langarmshirt

Wie der Name schon verrät handelt es sich bei einem Langarmshirt um ein Shirt mit langen Ärmeln. Dies bedeut aber nicht das es auch bis zur Hüfte gehen muss. Auch die Variante des bauchfreien Langarmshirtes wird heute von vielen jungen Frauen und Teenagern getragen. Ebenso gibt es die Langarmshirt in vielen Fraben und Formen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.